Eine Woche nach Startschuss der nationalen OL-Saison konnten sich die OL-Läuferinnen und Läufer bereits ein zweites Mal mit der nationalen Konkurrenz messen. Auch dieses Wochenende über eine Langdistanz.

Das Kaiserwetter an diesem Sonntag machte die eine Stunde weniger Schlaf vergessen und man machte sich mit dem Bustransport auf an den Start. Das Laufgebiet lag etwas oberhalb von Pfäffikon ZH. Auf der Karte Tämbrig-Isikerberg starteten rund 50 Regiölis bei traumhaftem Wetter zu ihrem zweiten Vergleich auf nationaler Ebene. Der Wald zog sich über zwei Hügel, praktisch frei von Brombeersträuchen. Eine schlaue Bahnlegung forderte die Läufer/innen mit langen, trickigen Routenwahlen, als Gegensatz dazu aber auch mit kurzen Feinpassagen, heraus. Alle Regiölis zeigten eine solide Leistung, wobei Lisa Hubmann in der Kategorie D18 mit 8 Sekunden Vorsprung den Sieg holte. Töby Imhof lief bei den H65 auf den zweiten Rang. Josef Thoma tat ihm das gleich und wurde ebenfalls zweiter bei den H80.

Die OL Regio Wil gratuliert allen gestarteten Regiölis und wünscht eine gute Vorbereitung für die nächsten OLs.

Resultate | Route-Gadget

20220328 120220328 2

Bankverbindung

OL Regio Wil
9500 Wil SG

IBAN CH85 8080 8006 4163 0646 2

Raiffeisenbank Wil und Umgebung
9500 Wil SG

swissorienteering

j und s    rolvnos    sport verein t

Raiffeisen logo

sponsor bischof optiksponsor eitzingersponsor loewen apothekesponsor skoda frei

Daniel HubmannMartin HubmannFanclub Hubmann