Heissen die Kategorien Lang und Ultralang, dann ist es wieder Zeit für die Regiomila. Traditionell zum Saisonbeginn testet die Regiomila die Ausdauerfestigkeit der OL-Läuferinnen und Läufer. Über 110 Teilnehmer fanden sich in Bettwiesen ein. Zum Start ging es dann mit dem Zug nach Märwil. Der Massenstart erfolgte gleich beim Bahnhof. Die Langen und Ultralangen Bahnen durchquerten dabei nicht weniger als fünf verschiedene OL-Karten. Bahnleger Pommes forderte die Läuferinnen und Läufer mit langen Routenwahlen, Gabelungsposten, reduzierten Kartenteilen und vielen Grabenquerungen. Kein Wunder, stand im Ziel eine Zahl jenseits der 20 km Marke auf der GPS-Uhr. Müde, aber stolz auf die Leistung konnte man sich bei Suppe und Kuchen in der Festwirtschaft wieder stärken. Ein rundum gelungener Anlass zum Saisonbeginn.

Benjamin Müller

20190224 2

Rangliste | Zwischenzeiten

 flickr

fb  insta  twitter

Bankverbindung

OL Regio Wil
9500 Wil SG

IBAN CH41 8132 0000 0015 3187 7

Raiffeisenbank Wil und Umgebung
9500 Wil SG

swissorienteering

j und s    rolvnos    sport verein t

Raiffeisen logo

sponsor bischof optiksponsor eitzingersponsor loewen apothekesponsor skoda frei

Daniel HubmannMartin HubmannFanclub Hubmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden Ablehnen