Bei kühlen Temperaturen und wunderschönem Wetter erwartete die Teilnehmer:innen das steile aber geile OL Gelände in der Nähe von Münsingen zum Saisonabschluss.

Die OL Regio Wil war mit 15 Teams am Start und kam mit den Herausforderungen sehr gut zurecht. Die Bahnleger forderten die Läufer:innen mit technischen Posten und spannenden Routenwahlen. Dazu kam eine interessante Bahnanlage, um sich im Team viel Gedanken machen zu müssen, wie man sich aufteilen möchte.

Die Wiler Teams durften gleich fünf Mal aufs Podest steigen. Als Schweizermeisterinnen können sich die D18 mit den Geschwister Lisa und Nina Hubmann mit Daniela Meyerhans feiern lassen. Sie distanzierten die Konkurrenz um 3 Minuten und mehr. Auf das zweitoberste Treppchen durften bei den D150 Heidi Graf, Nathalie Berlinger und ihre Teamkollegin Mirjam Gründler steigen. Die Bronzemedaille durfte sich bei den D12 Lorena Schegg umhängen lassen. Ebenfalls die Bronzen Auszeichnung konnten sich Risto Hutzli, Kurt Schmid und Simon Seger-Bertschi abholen. Als Mitfavoriten gingen Martin und Daniel Hubmann mit Janis Hutzli bei den Herren Elite ins Rennen. Nach einigen kleinen Zeitverlusten in der ersten Hälfte konnten die drei Wiler in der zweiten Hälfte einen sauberen Wettkampf zeigen und liefen auf den ausgezeichneten zweiten Rang.

Die OL Regio Wil gratuliert allen herzlich, wünscht gute Erholung und ein motivierendes Wintertraining.

20211108 120211108 2

komplette Rangliste | Fotos auf FlickrFotos von Orienteering Focus

 

ROLV NOSSport verein tJungend und Sportswissorienteering

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.